Psychoakustik

Psychoakustik beschreibt den Zusammenhang zwischen den physikalischen Größen eines Schallereignisses und dessen Wirkung auf den Menschen. Hierfür werden physiologische Eigenschaften des menschlichen Gehörs, wie die Frequenz- und Dynamikwahrnehmung und das binaurale Hören in Modellen verarbeitet. Diese können verwendet werden, um personengruppenübergreifend Voraussagen über die Klangcharakteristik eines Geräusches zu treffen.

Forschungsprojekte

  • Programm zur Berechnung der psychoakustischen Parameter
    Für die Bestimmung der psychoakustischen Parameter wurde ein MATLAB – Programm erarbeitet. Es können alle gängigen Soundfiles in den entsprechenden Datenformaten einlesen. Die Bestimmung der…
  • Akustik in der Elektromobilität und bei Elektromotoren
    Neue Forschungsarbeiten beinhalten Fragestellung der Schallabstrahlung von Elektromotoren hinsichtlich von E-Fahrzeugen. Eine wichtige Rolle spielen dabei die Schallwahrnehmung in Form der psychoakustischen Parameter, aber auch…
  • Sounddesign Fahrzeug HVAC
    Die gezielte Gestaltung technischer Geräusche ist ausschlaggebend für die empfundene Qualität eines Produktes. Im Fall eines Fahrzeuges soll das Geräusch eines Aggregats einerseits ein akustisches…