Simulation und Modellierung

Während der Fluidsystemdynamik und Strömungsakustik Forschungsbereich die Simulationswerkzeuge und -methoden auch weiterentwickelt und neue Berechnungsverfahren implementiert, sind die Mitarbeiter des Forschungsbereichs Prozesstechnik reine Anwender. Die dabei eingesetzten kommerziellen Programme sind im Bereich CFD (Star-CCM+ von Siemens/CD-adapco) und FEM (ANSYS, Abaqus von SIMULIA) angesiedelt. Die Simulation des Fluidstromes mittels computational fluid dynamics (CFD) dient hierbei dazu die experimentellen Ergebnisse zu unterstützen und zu bestätigen. Mit Hilfe der Verbindung experimenteller Messmethoden und numerischer Analyse sowie einem geeigneten finite element analysis (FEA) gelingt es, die mechanische Belastungen, im Speziellen aber auch anderer Bauteileigenschaften in einer gegebenen Kraftatmosphäre vorherzusagen.

Forschungsprojekte