Links zu weiteren Portalen

Seiteninterne Suche

Aktuelles

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) mit dem Ziel Promotion / Thema: Empirische und numerische Detailanalyse von Schwingungsvorgängen in verfahrenstechnischen Anlagen

Der Lehrstuhl für Prozessmaschinen und Anlagentechnik ist eine der führenden Forschungsstellen auf den Gebieten Verdrängermaschinen, Dosieren von Flüssigkeiten, Turbomaschinen, Strömungsakustik, Fluidsystemdynamik, Störungsfrüherkennung und -Monitoring, Anwendung Ionischer Flüssigkeiten, Anlagentechnik sowie der Hochdrucktechnologie und -prozesse. Durch zahlreiche Firmenkontakte und -aufträge wie auch Forschungsvorhaben ist ein umfangreiches Wissen vorhanden, das es zu bewahren und zu erweitern gilt.

Eine wichtige Aufgabenstellung für verfahrenstechnische Anlagen ist die Entwicklung eines Verständnisses für die Ursachen und Ausprägungen von Schwingungen in einem Pumpensystem. Anhand einer Anlage mit oszillierender Verdrängerpumpe sollen die durch die Pulsation der Pumpe entstehenden System- und Fluidsäulenschwingungen exakt analysiert und verstanden werden. Anschließend soll in Kooperation mit der UNI Bochum (Numerik) versucht werden, eine numerische Verbindung von einer dreidimensionalen CFDBerechnung der Pumpe (Bochum) und einer eindimensionalen Rohrleitungsberechnung (Charakteristikenverfahren, Erlangen) zu entwickeln, damit die Gesamtsimulation einer Pumpe mit angeschlossenem Rohrsystem künftig machbar und möglich ist.

Um praxisrelevante Ergebnisse zu erhalten, sollen die experimentellen Untersuchungen an einer Technikumsanlage des Lehrstuhls durchgeführt werden, deren messtechnische Ausstattung und Flexibilität einzigartig in Deutschland ist. Die dort gewonnenen Ergebnisse sollen mit Hilfe analytischer Methoden und numerischen Modalanalysen und Simulationen verifiziert und in tragfähige Berechnungsmethoden für Gesamtsysteme überführt werden, und damit eine wirtschaftlich erfolgreiche und betriebssichere Auslegung von Pumpenanlagen erlauben. Im Rahmen der Arbeiten ist die Möglichkeit zur Promotion gegeben.

Notwendige Qualifikation:

  • Abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Chemieingenieurwesen, CBI, Verfahrenstechnik oder Elektrotechnik, Maschinenbau, Physik.

Wünschenswerte Qualifikation:

  • Kenntnisse über Schwingungen/Systemdynamik
  • Erfahrung mit Pumpen
  • Grundlagen der Numerik
  • Erfahrung mit rechnergestützter Messtechnik

Stellenbeschreibung:

  • Eingruppierung je nach Qualifikation und persönlichen Voraussetzungen: Entgelt-/Bes.Gr.: TVL E13
  • Die Stelle ist befristet gemäß HRG.
  • Es handelt sich um eine Vollzeitstelle.
  • Die Einstellung erfolgt baldmöglichst.

Die Bewerbungsfrist endet zum: 24.03.2017

 

Die Bewerbungen sind zu richten an:

Prof. Dr.-Ing. Eberhard Schlücker

  • Tätigkeit: Lehrstuhlinhaber
  • Adresse:
    Raum 1.521
  • Telefonnummer: +49 9131 85-29450
  • E-Mail: sl@ipat.fau.de

Für Auskünfte zum Einstellungsverfahren steht Ihnen zur Verfügung:

Britta Hoppichler

  • Tätigkeit: Finanz- und Projektverwaltung
  • Adresse:
    Raum 1.534
  • Telefonnummer: +49 9131 85-29454
  • E-Mail: hp@ipat.fau.de

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Prof. Dr.-Ing. Schlücker per E-Mail zur Verfügung.